Annika Dietrich

Freie Trauung Magdeburg

Willkommen zum schönsten Tag in Eurem Leben

Freie Traunng Magdeburg


Hochzeiten

 

539

Redner

 

4

Erfahrungen

11 Jahre

Glückstränchen

 

1565204

  Ergänzen Sie mit Liebe Ihre standesamtliche Zeremonie!



Kennenlernen

&

Vertrauen schenken 

 


Ihr möchtet heiraten, wünscht Euch eine Freie Trauung und habt schon ganz viele Ideen und noch mehr Fragen im Kopf?

Dann nehmt ganz schnell Kontakt zu uns auf. Wir vereinbaren ein erstes unverbindliches Treffen und lernen uns in entspannter Atmosphäre kennen.

Ihr erzählt uns, wie Ihr Euch den schönsten Tag im Leben vorstellt. Wir hören zu und stellen Euch erste Ideen zum Ablauf der Zeremonie vor.

Fühlt Ihr Euch gut aufgehoben und beraten, dann kann’s losgehen. Ganz wichtig: Heiraten ist eine Seelen-und Herzensangelegenheit. Ihr solltet Euch rundum wohlfühlen.

 

Erinnern

&

Pläne schmieden

 


Die Chemie stimmt. Wie geht’s jetzt weiter? Nachdem die Rahmenbedingungen vertraglich fixiert sind, bekommt ihr Hausaufgaben auf, die Spaß machen. Anhand von Fragebögen, die sowohl Ihr als Brautpaar, als auch einige Personen aus Eurem Familien- und Freundeskreis ausfüllen, schreibt Annika Dietrich Eure ganz persönliche Hochzeitsrede. Auf Wunsch treffen wir uns ein zweites Mal, einige Wochen vor der Hochzeit, um noch einmal den Ablauf durchzugehen. Bei Fragen und Wünschen ist Annika Dietrich jederzeit für Euch Ansprechbar. Fehlen Euch noch Kontakte zu Fotografen, DJ’s, Musikern, Kinderbetreuung etc.? Dann sprecht mich an.

Ja-Sagen

&

Heiraten


Endlich ist es soweit!

Eine Stunde vor Beginn der Trauung trifft der Redner ein.

 

Der Altartisch wird auf Wunsch von uns dekoriert.

 

Letzte Absprachen mit Musikern, Fotografen und DJ’s werden getroffen.

 

Habt Ihr oder Eure Gäste noch Fragen, klären wir diese.

 

Alles schick?

 

Dann kann es losgehen.


Zeit für Konfetti & große Gefühle!


Die Freie Trauung ist der ideale Rahmen, Ihren Wünschen, Gedanken & großen Gefühlen,

Ausdruck zu verleihen.


Silberne- & Goldene Hochzeit !


Für ein Eheversprechen das von Herzen kommt,

ist es nie zu spät. Finden Sie nicht auch?

Kaum zu glauben, wir sind mittlerweile 25/50/60 Jahre verheiratet! Wo ist die Zeit geblieben? So lange Jahre mit dem gleichen Menschen durch dick und dünn gegangen zu sein und trotz mancher Differenzen niemals aufgegeben, sondern stets an unserer Liebe festgehalten zu haben, ist etwas ganz besonderes und ein Grund zum Feiern. Wir sind die besten Freunde geworden, kennen einander in- und auswendig und möchten noch einmal im Familien-und Freundeskreis

„Ja!“ zueinander sagen. Lasst Euch verzaubern!


Das sind Wir!

Ein Team 4 Redner

Annika Dietrich


Seit einigen Jahren habe ich nun das große Vergnügen Brautpaare auf ihrer einmaligen und spannenden Reise in den Hafen der Ehe zu begleiten. Jede Hochzeit ist der klassischen Wortbedeutung nach eine „hohe“ Zeit. Genauso einzigartig und einmalig wie die Brautpaare, denen ich begegne, ist auch jede Hochzeitszeremonie ein einmaliges und individuelles Ereignis. Kein Paar und keine Geschichte gleicht der anderen. Aber in einem Punkt finden alle Fäden wieder zusammen: In der Liebe. Die Liebe überwindet Grenzen, sie bringt Lebenswege zusammen. Ich kann mir keine schönere Aufgabe vorstellen, als Brautpaare in der spannenden und aufregenden Zeit der Hochzeitsvorbereitung zur Seite zu stehen und zusammen mit Ihnen eine Trauzeremonie zu planen, die sowohl ihre Wünsche als auch Ihre Einzigartigkeit als Paar zum Ausdruck bringt. Zu sehen, wie meine Worte die Herzen berühren, macht auch mich sehr glücklich.

Stefan Gehring


Von je her sind feierliche Riten fester Bestandteil unseres Seins. Zunehmend stelle ich fest, dass gerade in unserer so schnelllebig gewordenen Zeit die Sehnsucht nach handfesten Traditionen wächst. Dies begleite ich von Herzen gern. Durch meine berufliche Selbständigkeit und meine nebenberufliche schauspielerische Tätigkeit bin ich es gewohnt, vor vielen Menschen zu sprechen. Besonders reizvoll ist dies natürlich zu einem herausragendem einmaligen Anlass. Es bereitet mir Freude, durch meine Rede einen festlichen und zeremoniellen Rahmen für Ihre Feier schaffen zu dürfen.

Anett Hartmann


Die richtigen Worte für den schönsten Moment im Leben zweier sich liebender Menschen zu finden, fasziniert mich.
Gefühlsbetont, einzigartig und empathisch möchte ich Sie mit meinen Worten in den Hafen der Ehe geleiten. Es ehrt mich, einen emotionalen Beitrag für den Start in Ihr Eheleben zu leisten. Die Erinnerung an ihre Trauung wird bleiben und schweißt Sie liebevoll aneinander. Für mich kann es gar keine schönere Aufgabe geben.

Birgitt Mehnert


Gibt es etwas schöneres, als zwei Liebende in den Hafen der Ehe zu geleiten? Für mich nicht. Mit meinen Worten Emotionen zu wecken und meine Zuhörer vom Schmunzeln bis zum Tränenwasser zu bringen, ist eine Leidenschaft, der ich nicht müde werde. Wahre Liebe bezeugen zu dürfen und bei diesem einzigartigen Moment dabei zu sein, ist auch nach so vielen Jahren immer noch faszinierend für mich.

Impressionen


Lasst Euch verzaubern!


Ringwanderung


Eines der schönsten Rituale, wie wir finden. Alle Gäste sind gleichermaßen daran beteiligt.

 

Bietet die Location ausreichend Platz, werden die Gäste gebeten, einen Kreis zu bilden. Der Redner gibt einen roten Faden einmal im Kreis reihum aus, auf den die beiden Eheringe aufgefädelt werden. Die Ringe wandern nun einmal durch die Hände aller Gäste. Das Brautpaar läuft zeitgleich mit den Ringen mit. Jeder Gast, der die Ringe in den Händen hält, kann einen Wunsch für das Brautpaar laut aussprechen oder in stille einen guten Gedanken in die Ringe legen.

Die Wünsche werden mit den Ringen verbunden und sollen dem Brautpaar Glück auf ihrem gemeinsamen Lebensweg bringen. Im Anschluss an die Ringwanderung werden die Ringe getauscht.

Traukerze


Die Hochzeitskerze, ist das Symbol für die Liebe des Brautpaares.

Die Flamme der Hochzeitskerze erwärmt die Herzen des Brautpaares, entfacht immer wieder das Vertrauen, stärkt den Mut zur Offenheit und regt ihre Phantasie an, damit ihre Liebe spannend und aufregend bleibt.

 

Wenn es mal nötig wird, so kann die Kerze alles verbrennen, was die Liebe gefährden kann. Sie verbrenne Eifersucht, Langeweile, und Enttäuschung sowie bedrückende Gedanken und Ängste.

 

Wird die Hochzeitskerze nach vielen Jahren angezündet, wird sie diesen besonderen Moment lebendig werden lassen, in dem das Brautpaar „ja“ zueinander gesagt hat und beide erinnern sich an all die guten Wünsche zu ihrer Hochzeit und daran, dass alle, die an ihrem Ja-Wort teilhaben durften, weiterhin ihren Weg begleiten.

Wunschbaum


Sicher habt Ihr alle folgenden Spruch schon einmal gehört: „Drei Dinge muss ein Mann tun: ein Haus bauen, ein Kind zeugen und einen Baum pflanzen.“ Das Pflanzen eines Baumes am Hochzeitstag ist ein überliefertes Ritual, das für Verbundenheit und den Beginn eines neuen, gemeinsamen Lebens steht. Der Baum – gerade der Apfelbaum, ist ein Symbol der Liebe und Treue. So wie der Baum wächst, so wächst auch die gegenseitige Liebe des Ehepaares.

 

Mit der Hilfe einiger Gäste, wird der Baum zu einem Wunschbaum. Die beteiligten Gäste werden gebeten nach vorne zu kommen, ihre vorbereiteten Wünsche und Lebensweisheiten dem Brautpaar laut vorzulesen und in den Baum zu hängen. Die Wunschbänder bleiben im Anschluss solange im Baum hängen, bis der Wind sie davonträgt. In diesem Moment, so heißt es, gehen die Wünsche in Erfüllung.

 

Ist der Baum erst einmal gepflanzt, wächst er mit der Ehe mit, wird stetig größer und stärker und trägt dereinst die schönsten Blüten und Früchte. So wie es auch die Liebe unseres Brautpaares tun wird, wenn sie gehegt und gepflegt wird.

Sandzeremonie


 

Aus vielen wird eins.

 

Sand unterschiedlicher Farbe oder Körnung wird in einem neuen Gefäß zu einem Ganzen vereint. Das Gefäß steht für die Verbindung, die das Brautpaar mit dem Ja-Wort eingegangen ist. Der Sand symbolisiert die beteiligten Personen – das Brautpaar, ihre Kinder, die Trauzeugen, der engste Familienkreis oder auch die ganze Hochzeitsgesellschaft, insofern es sich um eine kleinere Gesellschaft handelt.

Der Sand wird zeitgleich oder in Schichten gegossen. Aus zweien oder auch vielen wird eins: Die feinen Körner fügen sich perfekt ineinander, und doch löst sich das eine nicht im anderen auf.

 

Hochzeitsbrot


Ein besonders „geschmackvoller“ Brauch ist, wenn das Brautpaar gemeinsam mit seinen Eltern, ein schön verziertes Hochzeitsbrot, bricht.

 

Braut und Bräutigam brechen jeder für sich ein großes Stück aus dem Brot heraus, tunken es in Salz und füttern sich damit gegenseitig. Das Brot ist aus einem süßen Hefeteig gebacken, der mit Salz gewürzt, kaum schmeckt.

Doch das ist Absicht und durchaus erwünscht. Denn bei diesen salzigen Bissen handelt es sich um die letzten salzigen oder auch traurigen Momente im Leben des Brautpaares. Von nun an beginnt die süße Zeit.

 

Eigene Ideen...


Alles kann, nichts muss.

 

Was wir Euch bisher vorgestellt haben, sind nur einige der vielen Rituale, die in einer Freien Trauung Anwendung finden können.

 

 

 

Wir freuen uns immer, wenn Ihr eigene Ideen habt und versuchen diese umzusetzen.

 

Haben wir Euch verzaubert ?

Dann schreibt uns...


Pflichtfeld bitte beachten...
Pflichtfeld bitte beachten... Incorrect email
Pflichtfeld bitte beachten...
Pflichtfeld bitte beachten...
Nachricht erfolgreich zugestellt !
Entschuldigung, Eure Nachricht wurde nicht zugestellt....

Annika Dietrich

Ihr erreicht mich unter:

0177 | 51 44 117  &  0391 | 73 34 8257   

Dietrich@freie-trauung-magdeburg.de


Goethestrasse 42

39108 Magdeburg